Der Kurs „Entspannung für Kinder – Autogenes Training„

Kinder zwischen 5 und 7 Jahren gehen in einen wichtigen Lebensabschnitt. Der Übergang zwischen KiTa und Schule ist eine große Umstellung mit vielen neuen Erfahrungen und Herausforderungen. Diese Veränderungen sind nicht immer leicht. Die Kinder wechseln ihr soziales Umfeld, sie verabschieden sich von wichtigen Bezugspersonen, wie Freunde und Erzieherinnen. Neue Eindrücke und Impulse haben die Kinder in der Übergangsphase zu verarbeiten und sie bauen neue vertrauensvolle und wichtige Beziehungen auf. Weiterhin werden neue Erwartungen und Herausforderungen an die Kinder gestellt, zum Beispiel: längere Aufmerksamkeit- und Konzentrationsphasen.

Entspannungsverfahren wirken psychologisch und physiologisch auf den Menschen. Die Entspannungsreaktion ist eine konditionierte Reaktion auf einen konditionierten Reiz, die man im Laufe des Übens erlernt.
Grundsätzlich Ziele von Entspannungsverfahren sind Harmonisierung psychischer Prozesse, Regenerierung und Bewältigung belastender Gefühlszustände, weiterhin Verbesserung der Konzentrationsfähigkeit, Mobilisierung von Energien und Stärkung des Immunsystems.

Entspannungsverfahren haben für uns einen hohen gesundheitlichen Nutzen, ob allgemein als Prophylaxe oder bei Konkreten Störungen oder Erkrankungen.
(Spannungskopfschmerzen, Verspannungen, Schlafschwierigkeiten, Bluthochdruck, chronischen Schmerzen, Nervosität, Gereiztheit, Angstbewältigung, Kompensation des Alltagsstresses, Stärkung des Immunsystems)

Mit meinem Kurs möchte ich Ihren Kindern die Möglichkeit bieten sich aktiv zu stärken, um entspannt und selbstbewusst diesen Lebensabschnitt zu gehen.

Jedes Kind braucht Ruhephasen, um neue Eindrücke und Erlerntes zu verarbeiten und zu verfestigen. Mein Kurs bietet Ihrem Kind und Ihnen Ruhephasen aktiv zu nutzen und eine klare Methode zu erlernen. Das Autogene Training ist eine wunderbare Methode, um in kurzer Zeit sich schnell zu entspannen. Im Alltag kann das für Sie ein gutes Hilfsmittel sein, vor den Erledigung von Hausaufgaben, Lernzeiten oder nach einem ereignisreichen Tag vor dem Schlafengehen. Die kleinen Yogaübungen können je nach Bedarf als Kraftsammlung (Adler), als Ruhepol (Schildkröte) oder Energiequelle (Frosch) genutzt werden. Und Sie können von Ihnen mit Ihrem Kind zusammen ausgeführt viel Spaß bringen.